Cathain

Verzaubernder Fantasy-Folk aus fernen Welten

Euch allen ein schönes Samhain-Fest!


geschrieben von Kristina am 2016-10-30 21:21:06

Rittermarkt im Freizeitpark

Am letzten verlängerten Wochenende haben wir zum ersten Mal dem Gut Eversum einen Besuch abgestattet. In der Nähe von Haltern befindet sich das heimelige Stückchen Land, wo sich neben Kinderspiel-Attraktionen und vielerlei Tiergehegen dieses Wochenende auch Ritter, Mägde, Wirte, Händler und Spielleute aus vergangenen Zeiten versammelt haben. Einmal jährlich findet in dem Tier- und Freizeitpark ein Mittelaltermarkt mit Lagerleben statt. Hier durften wir ein wenig unser Unwesen treiben und musizieren. Auf Anhieb gefiel uns das familiäre Ambiente. Die wirklich netten Organisatoren und Park- bzw.Tierpfleger haben sich hier viel Mühe gegeben um der ganzen Familie etwas zu bieten. Vor allem die Kleinen kommen hier voll auf ihre Kosten. Denn zwischen Spielgeräten und Karussells gibt es all die süßen Tiere zu bestaunen oder zu streicheln. Die Erdmännchen waren sehr aufmerksame Zuhörer, die Wellensittiche haben etwas geschimpft, aber das galt sicher nicht uns ;) Zusammen mit den Kollegen von Verus Viator, den Feuerkünstlern und dem Magicus haben wir gegen das bisweilen durchwachsene Wetter angespielt. Schade, da sonst sicher noch mehr Leute hergekommen wären. Aber auch so haben wir viel Spaß gehabt - sind halt etwas nassgeregnet und durchgeweht worden zwischendurch…

Danke an Kai Rosenkranz für das Bild!


geschrieben von Kristina am 2016-10-04 18:14:24

Grüße aus Eversum

So niedlich war das Empfangspersonal gestern im Tier- und Freizeitpark Eversum.

Gestern hatten wir auf dem Mittelaltermarkt dort schon einen sehr schönen Tag, heut geht es wieder hin.

Also, wer noch keine Pläne hat heute oder morgen und aus der Nähe kommt, hier ist es vor allem für Kinder sehr schön.


geschrieben von Kristina am 2016-10-02 10:06:31

Mittelaltermarkt Eversum

Am kommenden Wochenende sind wir zu Gast auf Gut Eversum. Der Tier- und Freizeitpark öffnet seine Pforten für das jährliche Mittelalterfest, wo wir ebenfalls ein bisschen Musik unter die Leute bringen werden. Wir würden uns freuen euch dort zu sehen! http://gut-eversum.de/html/mittelaltermarkt.html


geschrieben von Kristina am 2016-09-27 09:50:19

Das Fest der Drachen

Nur vor wenigen Stunden sind wir von der Festinsel der Drachenlande wieder in die Heimat zurückgekehrt und möchten euch schnell einige unserer lustigsten, schrägsten und gefährlichsten Momente und Erlebnissen berichten.

Das Drachenfest - dies war ja unsere erste Reise dorthin - ein Spektakel und eine Insel die ein gefährlicher, und seltsamer Ort ist, wo sich Seefahrer, Händler und Kämpfer gleichermaßen treffen wie Goblins (sehr, sehr fiese Goblins), Orks, düstere Magier und Zombies.

Bei den jährlichen Streitigkeiten um die Vorherrschaft über das Land, ereilte uns der Ruf des Blauen, dem die Freiheit über alles geht, und so fanden wir unser vorrübergehendes Heim unter Seefahrern (möglicherweise waren sogar Piraten darunter) Priestern, Meerjungfischmännern, Schamanen, Priestern, Barden, Händlern, Kämpfern aller Art und…Zombies. Wir fühlten uns direkt heimisch (na gut, unter Zombies normalerweise nicht, aber dazu später) mit dem naheliegenden Rahjatempel der zünftigen Seemannstaverne „der durstige Dolch“ und einigen Musikerkollegen in direkter Nachbarschaft. Die Stadt Aldradach ist einladend, bunt und sehr schmuck. Wirklich sehr liebevoll erbaute Häuserfassaden, Zunftstuben und Händlergässchen lassen einen spüren, dass die Bewohner hier viel Herz in das Erbauen ihrer Stadt gesteckt haben. Den Nahrungsmittelreichen Marktplatz sowie die Tavernen der Stadt haben wir natürlich vielfach in Anspruch genommen um dort aufzuspielen und unsere Lieder unters Volk der Drachenanhänger zu bringen.

Unser gefährlichster Moment: Der abrupt unterbrochene Versuch dem schwarzen Lager einen Besuch abzustatten, der mit einem Dolch in Bauch und Kehle vor den verschlossenen Toren des Lagers endete. Hey Mann! Wir wollten doch nur Musik machen! (Und uns neugierig umsehen natürlich) Die Torwache hat uns zweilellos für sehr gefährlich gehalten und schickte uns somit auf unsere erste Reise durch den Limbus. (Na, man muss ja mal alles gesehen haben). Dies war dann wohl auch direkt der unheimichste Moment. Ich spüre noch die kalten fahlen Finger des Todes im Nacken…. Aber wir haben es natürlich geschafft herauszukommen um später wieder fröhlich zu musizieren und auf dem Weg zum nächsten Auftritt wenige Stunden später widerum niedergehauen zu werden. Diesmal waren es die schon vorher erwähnten fiesen Gobbos. Gut auf dem Drachenfest lebt man wohl gefährlich, aber auch zuweilen heiter. Zu feiern wissen die Leute hier auf jeden Fall auch. Sei es bei einer wirklich merkwürdigen Party unter Zombies, Werwölfen, Pflanzenwesen und anderen (auch lebendigen) Partygästen, die zu unserern Klängen mal beschwörerisch, mal schwungvoll getanzt haben. Oder bei den gastfreundlichen Leuten in der Heilergilde bei Musik, Wein, Nudelsalat, Tanz und den wehevollen Klängen aus dem Behandlungsraum hinter uns…

Dass das ganze auf eine epische Schlacht hinausläuft ist kaum ein Geheimnis. Diese haben wir uns aus Barden-Waden-schonenden Gründen aus der Ferne angesehen. Es war schon spektakulär und die Blauen haben sich ja auch wirklich wacker geschlagen. Ein sehr schöner Moment war folgende Szene: Die Schlacht war größtenteils vorrüber, die geschlagenen Überlebenden der Heere zogen sich langsam zurück. In unsere Richtung kam ein vollgerüsteter Ritter in blinkendem Stahl, erschöpft lief er seiner Familie entgegen, die dort auf seine Rückkehr gehofft hatte. Er nahm den Helm vom Kopfe, sagte, sie hätten zwar nicht gesiegt aber tapfer gekämpft, ließ sich auf die Knie nieder und seine kleinen Kinder liefen im entgegen in die Arme. Ach - was war das schön. Filmreif, wirklich.

So viel zu unseren Erlebnissen auf dem Drachenfest. Schon ruft uns die Reiselust erneut. Wir ziehen direkt weiter nach Mitraspera…


geschrieben von Kristina am 2016-07-31 22:01:05

<< Neuere Einträge | Ältere Einträge >>

Hallo und herzlich wilkommen!

Wir freuen uns über das Interesse an unserer Musik.

Gestatten, daß wir uns kurz vorstellen? Wir sind Die Spielleute von Cathain und spielen verzaubernden Fantasy-Folk aus fernen Welten.

Beispiele dafür gibt es in unseren Videos zu sehen oder per Stream zu hören.

Vielleicht besteht ja auch Interesse an unseren CDs?

Es gibt viel zu entdecken – viel Spaß auf der neuen Homepage!


Unsere nächsten Termine:

Alle kommenden Termine